Pilgern auf dem Ökumenischen Pilgerweg in Zeiten von Corona

Coronavirus und Pilgern

 

Welche Herbergen sind wann geöffnet?
Wir haben entlang des Pilgerweges gewerbliche und private Unterkünfte.
Die kommerziellen Betriebe öffnen je nach regionalen Bestimmungen (Bundesländer, Landkreise,
Städte können das jeweils anders handhaben).
Eine Information dazu geben folgende Seiten:
https://www.deutschertourismusverband.de/service/coronavirus/uebersicht-zu-behoerdlichenmassnahmen.html
https://www.dehoga-bundesverband.de dort findet man unter „Landesverbände“ Konkretes.

Die privaten Unterkünfte – und dazu zählen auch Räume in Kirchgemeinden - haben wir gebeten,
sich an der bundesweiten Kontaktbeschränkung bis 5. Juni 20 zu orientieren.
Zudem ist immer zu beobachten, wie die momentane rechtliche Bestimmung für den Landkreis ist.
Gehen die Infektionszahlen wieder nach oben, betrifft die erneute Schließung von Pensionen und
Hotels auch unsere Herbergen.
Manche Herbergen werden nicht öffnen, weil die Herbergseltern zur Risikogruppe gehören oder
sie die gegenwärtigen Regeln nicht ausreichend einhalten können.

Gibt es weiterhin die Betten- und Matratzenanzahl, wie im Pilgerführer verzeichnet?
Alle Herbergen werden ihre Bettenzahl reduzieren müssen, um der Abstandsreglung zu genügen.
Da die Räume unterschiedlich groß sind und jede Herberge eigenverantwortlich entscheidet, sind
die im Pilgerführer angegebenen Zahlen der Betten und Matratzen in diesem Jahr nicht bindend.

Was sollen PilgerInnen beachten?

  • Bitte tragt Mundschutz mit euch (in jeder Herberge einen frischen).
  • Meldet euch in den Herbergen jeden Tag bis 12 Uhr an, das erspart langwieriges Hin und Her (bitte keine Reservierungen tage- und wochenlang vorher).
  • Regulär darf pro Raum nur ein/e PilgerIn schlafen, außer im Familienverband bzw. mit einem/r dauerhaften Begleitpilger/in.
  • Hinterlasst in jeder Herberge eure Kontaktdaten, falls es dazu kommt, dass wir Infektionsketten zurückverfolgen müssen.


Welche Alternativen haben PilgerInnen, wenn Herbergen voll sind?

  • Ihr könnt ein Zelt mit euch tragen und schauen, dass ihr entlang des Weges auf Campingplätzen oder auf spontan zur Verfügung gestellten Grundstücken unterkommt.
  • Ihr könnt euch in Pensionen, Jugendherbergen und Hotels ein Zimmer buchen.


Es wird für alle Herbergen des Weges ein echtes Kunststück in diesem Sommer, dem erhöhtem
Bedarf mit einer niedrigeren Kapazität zu begegnen. Bitte bedenkt das bei eurer Entscheidung, ob
ihr in diesem Sommer geht oder die Reise noch einmal verschiebt.

Wir wünschen euch einen gesegneten Weg durch diese Zeit!

Bleibt zuversichtlich und behütet!

Euer Ökumenischer Pilgerweg e.V.


Hier eine Andacht zum Thema von Esther Zeiher als PDF
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.